AGB

1. Einleitung

ecoplus. Die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich wurde direkt vom Land Niederösterreich (WST3) mit dem Aufbau und der Organisation des “virtuellen Haus der Digitalisierung” (kurz: vHdD) beauftragt. Das vHdD ist eine webbasierte, interaktive Plattform, die über neun verschiedene Services folgende Ziele für den niederösterreichischen Wirtschaftsstandort verfolgt:

  • Steigerung der Transformationsgeschwindigkeit von NÖ-Unternehmen
  • Niederschwelliger Zugang für Unternehmen zu wissenschaftlichen Einrichtungen
  • Fachübergreifende und internationale Forschung stärken und ausbauen
  • Leit-und Demonstrationsprojekte über alle Themenbereiche
  • Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung
  • Mögliche Ängste durch Information in Interesse wandeln

Zur Erreichung dieser Ziele ist es sinnvoll, ein hohes Maß an Vernetzung der verschiedensten Zielgruppen in Niederösterreich herzustellen und mit internationalen Know-how zu verknüpfen. Die 9 Services, die vom niederschwelligen Einstiegsbereich bis zu komplexen Forschungsprojekten reichen, sollen die verschiedensten Zielgruppen ohne Branchenfixierung mit einander verbinden.

Die Plattform steht im Besitz der ecoplus. Niederösterreichs Wirtschaftsagentur GmbH. Eine Weitergabe der Daten ist ohne vorherige Zustimmung ausgeschlossen.

Für die Benützung des vHdD gibt es folgende Profile:

Besucher:

Jeder der das Haus virtuell betritt.
Für einen Besucher ist das virtuelle Haus eine ganz normale Website, wobei ohne Registrierung die Vernetzungs-Services nicht möglich sind. Der umfassende Content steht natürlich auch für Besucher zur Verfügung.

Benutzer:

Privatperson, Unternehmen und Mitarbeiter eines Unternehmens, die sich mit ihren Daten anmelden und die AGBs akzeptieren. Für Benutzer sind alle Services inkl. automatisierten Vorschlagssystem kostenfrei möglich. Einträge und Unternehmensvorstellungen werden vor Veröffentlichung vom Plattformmanagement manuell geprüft und via E-Mail an die von dem Benutzer bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse freigegeben, damit es zu keiner unbefugten Nutzung kommt.

2. Recommender System

Zur Unterstützung der Services im “virtuellen Haus der Digitalisierung”, aber auch zum Aufbau der Community ist es wichtig, einen Begleiter an der Seite zu haben, der einem – wo auch immer man sich gerade im Haus befindet, was auch immer man im Kopf hat, was auch immer der Wissenstand ist etc. – zur richtigen Zeit den richtigen Tipp gibt. Diese und ähnliche Technologien werden unter dem Konzept von Vorschlagssystemen oder Recommender-Systems zusammengefasst.

Das “virtuelle Haus der Digitalisierung” soll also sowohl die Community (z.B. Service Provider, Service suchende Novizen oder auch erfahrene Service Nutzer) zusammenbringen, als auch ihren Mitgliedern das notwendige Informationsmaterial und Tools zur Digitalisierung zum richtigen Zeitpunkt automatisch zur Verfügung stellen. Das Ziel ist es, die „richtigen“ Stakeholder an den „richtigen“ Tisch zu bringen, und das auch, wenn die Stakeholder die Idee noch nicht einmal geboren haben. In diesem Ziel bündeln sich die zwei Recommender Use Cases „Matchmaking“ und „Ressource Recommendation“, welche den Mitgliedern der Community bei Ihrer Service Exploration und Nutzung ohne weiteres Zutun unter die Arme greifen.

Daneben wurde eine grundlegende Suche implementiert, welche es den Mitgliedern ermöglicht, die Inhalte des “virtuellen Hauses der Digitalisierung” an einer Stelle integriert zu durchsuchen und direkt zuzugreifen. Diese proaktive Suchfunktion wendet sich vor allem an erfahrenere Bewohner des Hauses, welche schon wissen, was sie wollen. Die Intensität der automatisierten Unterstützung kann jeder Benutzer in seinem Profil auswählen.

3. Übersicht über die 9 Services sowie über die Datenverwendung

digiSTART
Empfang, Rezeption, Login und Benutzerprofil-Profil. Im Bereich der Benutzer wird zwischen Privatpersonen und Unternehmen mit Mitarbeitern unterschieden. Die Kontaktdaten werden für die o.g. Vernetzung der Benutzer verwendet.

digiPEDIA
Lexikon für eine Vielzahl von Begriffen aus der Welt der Digitalisierung – erklärt mit erfolgreichen Umsetzungsbeispielen aus NÖ. Die Benutzer können hier Begriffe und Projekte ansehen. Man kann aber auch mitmachen, kommentieren, ergänzen und damit Expertenstatus erlangen, wenn man das möchte. Auf Wunsch gibt es auch die Möglichkeit, eigene Projekte zur Präsentation vorzuschlagen.

digiLAB
Innovations- und Forschungsprojekte aus Niederösterreich inkl. einer Funktion zur Suche nach geeigneten Projektpartnern. Neben einer großen Auswahl an digitalen Innovations- und Forschungsprojekte haben alle Benutzer auch die Möglichkeit, selbst entsprechende Projekte einzutragen um damit strukturiert nach Partnern zu suchen. Die offenen Suchen sind natürlich ebenfalls zusammengefasst.

digiEVENTS
Veranstaltungskalender nach digitalen Inhalten. Benutzer können auch selbst Veranstaltungen eintragen und damit promoten.

digiSKILLS
Kompetenzen, Fähigkeiten, Ressourcen und Referenzen von Unternehmen, Instituten und Privatpersonen – diese Informa-tionen dienen zur Optimierung des automatisierten Vorschlagswesen. Die Intensität dieser Daten bestimmt der Benutzer selbst. Es besteht keine Verpflichtung, hier Daten einzutragen!

digiREGIONAL
Digitalisierung für die Entwicklung des ländlichen Raums und für die Verwaltung / Inspiration, Projektbeispiele und Blogs wie das Digitale Dorf.

digiFIT
Suchfunktion für NÖ-Qualifizierungsangebote nach Inhalten, Lernzielen und Perspektiven. Der Benutzer kann mit Freitext und Faccetensuche das jeweilig am besten geeignete Qualifizierungs-format auswählen.

digiGALERIE
Umgesetzte und erfolgreiche Anwendungsbeispiele für digitale Innovationen zur Inspiration. Die Benutzer können hier ihr erfolgreich umgesetztes Digitalisierungsprojekt eintragen und so das eigene Unternehmen promoten.

digiWALL
Hier werden Aktivitäten von den “hauseigenen” Social Media-Plattformen angezeigt.

4. Nutzung der Inhalte auf Social Media-Plattformen

Jeder Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm auf dieser Plattform eingestellten Inhalte in digiPEDIA, digiLAB und digiGALERIE ohne Anspruch auf Nutzungs- oder Lizenzgebühr zeitlich unbegrenzt für Werbezwecke auf den “hauseigenen” Social Media-Plattformen (ab Februar 2019 online) verwendet werden dürfen.

5. Pflichten der Benutzer

Jeder Benutzer ist für die von ihm auf die Plattform eingestellten Inhalte selbst verantwortlich.

Dies bedeutet insbesondere, dass jeder Benutzer verpflichtet ist, sicherzustellen, dass er sämtliche Rechte an von ihm auf die Plattform eingestellten Inhalten hält und dass von ihm eingestellte Inhalte keine Rechte Dritter verletzen.

Der Benutzer ersetzt der ecoplus. Niederösterreichische Wirtschaftsagentur GmbH jegliche Nachteile, die sich daraus ergeben, dass die ecoplus. Niederösterreichische Wirtschaftsagentur GmbH in Zusammenhang mit von Benutzern auf die Plattform eingestellten Inhalten in Anspruch genommen wird. Dies umfasst auch den Ersatz sämtlicher Kosten, die sich aus der Prüfung und Abwehr derartiger Ansprüche durch die ecoplus. Niederösterreichische Wirtschaftsagentur GmbH ergeben.

Zurück nach oben